Das Geld hängt an den Bäumen – Altona

Worum geht es?:
„Das Geld hängt an den Bäumen“ ist eine gemeinnützige Organisation, die regional, sozial und nachhaltig tätig ist. Es werden naturbelassene Säfte und Schorlen hergestellt aus Obst von Streuobstwiesen, welches ansonsten ungenutzt blieben. Mit den Erlösen werden die Mitarbeiter*Innen sowie Gerätschaften für den Garten- und Landschaftspflegebereich finanziert.

Ein Großteil der Abnehmer von Schorlen und Säften sind Gastronomen, die aufgrund der Corona-Krise ihre Läden schließen mussten und daher keine Ware mehr bestellen. Viele der Garten- und Landschaftspflegekunden sind Unternehmen, die ihr Geld derzeit auch eher für das Kerngeschäft und nicht für einen schönen Garten ausgeben.Der gemeinnütziger Zweck des Betriebs ist neben dem Umwelt- und Ressourcenschutz, die Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung und andere soziale Randgruppen.
Daraus ergibt sich, dass ein Großteil der laufenden Kosten für unbefristete, sozialversicherungspflichtige Verträge entsteht. Die Mitarbeiter verdienen keine hohen Gehälter, aber natürlich soviel, dass sie davon leben können.

Angebot:
* Säfte und Schorlen
* Supporter-Hoodies, T-Shirts, Honig und individuell bestempelte Saft-Holzkisten
* Lasst euch von uns Palettenmöbel genau nach euren Wünschen anfertigen
* Beauftragt das Team der Garten- und Landschaftspflege, die wirklich ALLES im Grünen in Ordnung bringen

Findet ihr in Hamburg im folgenden Stadtteil:
Altona

Webshop / Homepage:
www.dasgeldhaengtandenbaeumen.de

Wie könnt ihr helfen?
Der Betrieb versucht gerade jeden einzelnen Mitarbeiter zu halten. Insbesondere da es bekannt ist, dass es für die Mitarbeiter*Innen nicht einfach ist eine neue Anstellung zu finden. Der Betrieb benötigt in diesen Tagen dringend Unterstützung und Aufmerksamkeit. Unterstützt daher durch Nutzung der oben beschriebenen Angebote oder erkundigt euch über weitere Unterstützungsmöglichkeiten wie bspw. Spenden auf der Homepage. Über den Webshop könnt ihr euch die Produkte bequem nach Hause liefern lassen.

Eingereicht durch:
Lucy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.